AXA IM: Marktpotential trotz zweieinhalb Unwägbarkeiten

Nach einer starken konjunkturellen Erholung im dritten Quartal schwächt sich das Wirtschaftswachstum ab und wird sowohl in den Vereinigten Staaten als auch der Eurozone verhaltener.

AXA IM: Corona und Klimaziele beschleunigen die Elektromobilität

Auch wenn Teslas mit Spannung erwarteter „Battery Day“ von Experten eher verhalten kommentiert wurde: Die meisten Branchenkenner sind sich einig, dass Elektrofahrzeugen die Zukunft gehört.

AXA IM: Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände...

AXA IM: Die Maßnahmen der Zentralbanken: Eine Büchse der Pandora?

Die COVID-19-Pandemie hat bereits zuvor bestehende Spannungen weiter verschärft.

AXA IM: Unterschiedliche Herausforderungen in Europa und Amerika

Die heftigsten Kurseinbrüche durch die Corona-Pandemie scheinen überstanden und die Aktienmärkte – insbesondere in Europa – erholen sich merklich.

AXA IM: Auch in einer bargeldlosen Welt wird bezahlt

Neben vielen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie, die noch nicht valide prognostizierbar sind, ist die Entwicklung hin zu einer bargeldloseren...

AXA IM intensiviert Engagement für Geschlechtervielfalt in Industrie- und Schwellenländern

AXA Investment Managers (AXA IM) will ihre Abstimmungspolitik zur Geschlechtervielfalt in Unternehmen erweitern und die Diversitätsrate in den von ihnen investierten Unternehmen ab dem Jahr 2021...

AXA IM: COVID-19 beschleunigt Wandel zur digitalen Wirtschaft

Die Märkte scheinen sich allmählich von der Pandemie zu erholen, werden aber durch die Langfristfolgen der Corona-Krise noch einige Zeit mit der Volatilität zu kämpfen haben.

Franz Wenzel, AXA IM: Konjunktur und Märkte im Corona-Exit-Modus

Die Covid-19-Pandemie ist längst nicht überwunden – das hat nicht zuletzt der erneute Anstieg der Neuinfektionen in den USA gezeigt.

AXA IM: Coronavirus stellt Kreditanalyse vor Herausforderungen

Die dramatischen Auswirkungen der COVID-19-Krise stellen selbst die erfahrensten Kreditanalysten vor Herausforderungen.

AXA IM: „Die ‚Technologisierung‘ hat gerade erst begonnen“

Von Computern, die noch ganze Räume füllten, über Tischrechner, bis hin zu Smartphones, den kleinen intelligenten Helden, die heute unsere Computer in der Hosentasche sind.

High-Yield: Gefallene Engel sorgen für Chancen

Hochverzinsliche Schuldtitel (High Yield) wurden von der Corona-Krise schwer getroffen.

COVID-19-Anleihen: ein Weg aus der Kriese

Der Kampf gegen die COVID-19-Pandemie hat einen hohen Preis:

Trotz Corona-Krise: Grüne Anleihen sind weiter auf Rekordjagd

Die Nachfrage für grüne Anleihen bleibt trotz Corona-Krise ungebrochen: Mit einem Emissionsvolumen von fast 50 Milliarden Euro seit Jahresbeginn knüpft der Markt für grüne Anleihen nahtlos an das...

Grüne Erholung: Wie Investments Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit vereinen

Der wirtschaftliche Stillstand aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat weltweit zu einem starken Rückgang der Treibhausgasemissionen geführt.

AXA IM geht Partnerschaft mit Access to Medicine ein

500.000 Euro werden an die Access to Medicine Foundation gespendet

AXA IM: Inflationsgebunde Staatsanleihen werden attraktiv

Kommentar von Jonathan Baltora, Head of Sovereign, Inflation und FX bei AXA Investment Managers:

Coronavirus: ESG-Anlagen erweisen sich als widerstandsfähig

Verantwortungsvolle Investmentanlagen erlebten in den vergangenen zehn Jahren einen Wachstumsschub – und fielen damit in die längste Hausse, die die Welt bisher gesehen hatte.

Marktkommentar von Chris Iggo: Lehren aus der Krise

Die Entwicklung der epidemiologischen Kurven zu beobachten bleibt kurzfristig die wichtigste Aufgabe für die Finanzmärkte.

Marktkommentar von Chris Iggo: Cash-Flow

„Welche Auswirkungen haben die gestörten Zahlungsströme der Realwirtschaft auf die verschiedenen Anlageklassen?"